Nachrichten

  • Filter  ( Sprache(n), Themen, usw.) ×
    die Ergebnisse filtern
    Entrez une période

    Le format de date attendu comprend le jour (sur deux chiffres) suivi du mois (sur deux chiffres) suivi de l'année (sur quatre chiffres) : chacune de ces valeurs est séparée par un tiret.

  • 20 Ergebnis(se)
  1. Die Ministerin für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung, Carole Dieschbourg, hat heute morgen die neuesten Resultate der Restabfallanalyse 2018/2019 der Presse vorgestellt.

  2. Im Rahmen der "Freisener Gespräche" führte die Umweltverwaltung, in Zusammenarbeit mit der luxemburgischen Verkehrspolizei, sowie der deutschen Landespolizei aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland und dem Bundesamt für Güterverkehr, am 24ten Oktober 2019 eine Kontrolle des Schwerlastverkehrs auf der A1 auf der Aire de Wasserbillig durch.

  3. Am Morgen des dritten Tages der Staatsvisite wurden Seine Majestäten der König der Belgier und Großherzog Henri in der Handelskommer vom Vizepremier und Wirtschaftsminister Étienne Schneider, vom Präsidenten der Handelskammer Luc Frieden, vom Präsidenten des belgischen Unternehmensverbands (FEB) Bernard Gilliot sowie vom Generaldirektor der Handelskammer Carlo Thelen, empfangen.

  4. Rund 200 Jahre lang galt der Biber in Luxemburg als ausgestorben. Er wurde verfolgt, gejagt, ausgerottet, wegen seines Pelzes und seines Fleisches, seines Bibergeils (ein Drüsensekret welchem man potenzsteigernde und heilende Wirkungen nachsagte).

  5. Hiermit wird bekannt gegeben, dass, aufgrund der aktuellen Wetterlage, die Ozonkonzentration die "Informationsschwelle“ von 180 µg/m3, so wie sie in der großherzoglichen Verordnung vom 2. April 2003 über die Anwendung der Richtlinie 2002/3/EG über den Ozongehalt der Luft definiert wird, überschritten hat.

  6. Anlässlich der öffentlichen Feier des Geburtstages von S.K.H. dem Großherzog, nehmen die Mitglieder der großherzoglichen Familie und der Regierung am 22. und 23. Juni 2019 an den organisierten Festlichkeiten in Esch an der Alzette, Bourscheid und der Stadt Luxemburg teil.

  7. Das Umweltamt führt seit 1992 in regelmäßigen Abständen eine Restabfallanalyse in Luxemburg durch. Hierbei werden die Restabfälle repräsentativer Gemeinden manuell sortiert um anschließend Aussagen über das Abfallverhalten der Luxemburger Haushalte treffen zu können: Welche Abfallfraktionen sind noch in großen Mengen wiederzufinden?

  8. Der Eichenprozessionsspinner (Thaumetopoea processionea) breitet sich seit mehreren Jahren in Luxemburg aus und besiedelt verstärkt auch Erholungs- und Siedlungsbereiche des Menschen.

  1. 1
  2. 2
  3. Letzte Seite